Music:

Aufgrund der unklaren Situation bezüglich anspielbarer Musiktitel in Internetpräsenzen, stehen hier momentan keine Hörproben bereit.

Songtitel:

1. Etoile (Stern)

Gib mir
Eine Gitarre zu meiner Stimme
Gib mir
Ein paar Noten und Wörter
Ich möchte eure Gesichter sehen
Ich möchte glauben,
Die Menschen sind zum lieben geboren
Und ich, zum singen

Stern
Du hast den ganzen Himmel für dich
Stern, hier auf Erden habe ich nur ihn
Trage mich, Trage mich
Ich bin nur für ihn geboren, für ihn.

Laß mich
Ein bißchen fester träumen
Laß mich
Sie noch einmal wecken
Ich will ihre Blicke in der Nacht sehen
Ich will glauben,
Die Menschen sind zum singen geboren
Nicht zum töten

Stern
Du hast den ganzen Himmel für dich
Stern, hier auf Erden habe ich nur ihn
Trage mich, trage mich,
Ich bin nur dafür geboren

Durch meine Stimme werden die Sirenen schweigen
Die Menschen sind zum lieben geboren
Nicht zum hassen

Stern
Du hast den ganzen Himmel für dich
Stern, hier auf Erden habe ich nur ihn
Trage mich, trage mich,
Ich bin nur dafür geboren

2. Siddharta Gautama

Es fließt in meinen Adern
Die Kraft erwacht
Verlangen und Karma
Die Energie ist in mir

Ich habe keine Trauer mehr
Ich will zen bleiben
Sutta vinaya

Ich erweitere mein Bewußtsein
Auf eine andere Dimension
Sag mir was ich bin
Samatha bhavana

Der Weg der Emotionen
Meine neue Entwicklung
Von dir habe ich alles gelernt
Vipasana Bhavana

Ich habe meine Erlösung gefunden
Gib mir, gib mir
Die Kraft frei zu bleiben
Siddharta Gautama

Ich suche mein Nirwana
Führe mich, Führe mich
Auf den Weg, dem ich folgen muß
Siddharta Gautama

Der Klang des Sutra
Vibriert tief in mir
Ich fühle mich so wohl
Ich brauche nichts

Überquere den Bach
Nimm meine Gebete mit
Alles was ich sehe

Ich erweitere mein Bewußtsein
Auf eine andere Dimension
Von dir habe ich alles gelernt
Samatha bhavana

In der Tiefe der Meditation
Spüre ich keine Zweifel
Bei dir will ich leben
Vipasana Bhavana

Ich habe meine Erlösung gefunden
Gib mir, gib mir
Die Kraft, frei zu bleiben
Siddharta Gautama

Ich suche mein Nirwana
Führe mich, Führe mich
Auf den Weg, dem ich folgen muß
Siddharta Gautama

3. Imagination (Phantasie)

Die Phantasie und ich
Der Freund, der nicht existiert
Ist der treuste Freund
Er verleiht mir Flügel

Die Phantasie und ich
Wenn du es bist
Bleibst du an meiner Seite
Nichts kann mich aufhalten

Refrain
In meinem Herz, die Worte, die du hinterlassen hast
Auf meiner Haut, die Wärme deiner Küsse
Wenn ich die Augen schließe
Werde ich für immer in deinen Armen sein

Die Phantasie und ich
Das bleibt mir von dir
Ich kann alles träumen
Meine tiefsten Sehnsüchte

Ich schließe die Augen, ich sehe dich
Mir bleibt sonst nichts

Refrain


Die Phantasie und ich
Meine Phantasie und ich

Refrain

4. La voie des enfants (Der Weg der Kinder)

Die Brise streichelt ihre Gesichter
Und fegt Ihren Kummer weg
Unschuld läßt sie kalt
Sie wollen wachsen und altern
Kinder suchen ihren Weg

Blassen Zeichen an den Wänden
Führen sie ins nichts
Welchen Weg werden sie nehmen
Auf einem unbekannten Weg
Einsame und verlorene Kinder

Spürst du ihren Schweigen
Durch dein Kuß entstanden, und mein Herz schlägt
Verbring die Nacht bei mir
Lassen wir unseren Gefühlen freien Lauf

Kinder suchen ihren Weg
Kinder suchen ihren Weg

Die Brise streichelt ihre Gesichter
Und fegt Ihren Kummer weg
Unschuld läßt sie kalt
Sie wollen wachsen und altern
Kinder suchen ihren Weg


Spürst du ihren Schweigen,
Durch dein Kuß entstanden, und mein Herz schlägt
Mein Herz schlägt
Verbring die Nacht bei mir
Lassen wir unseren Gefühlen freien Lauf

Kein Grund zum Bedauern
Verpaßte Entscheidungen
Momente sind schnell vorbei
Die Antworten bleiben in der Vergangenheit
Kinder suchen ihren Weg

5. A fleur de peau (Hautnah)

Ich habe den Fuß
auf unberührten Boden gesetzt
auf unbeflecktem Sand
Bin ich getreten

Den Sommer spüren
Hautnah
Die Unendlichkeit
Wie ein Vogel

Refrain:

Na na na na na
Ich sehe mich schon
Na na na na na
Befreit von allem
Na na na na na
Ich sehe dich schon
Na na na na na
Ganz ohne Tabus

Und unsere Körper spüren
Leicht wie Luft ohne Schwerkraft
Ohne Anstrengung tanzen
Zueinander hingezogen

Sich lieben können
Hautnah
Die Unendlichkeit
Wie ein Vogel

Refrain:

Refrain:

Den Sommer spüren
Hautnah
Die Unendlichkeit
Wie ein Vogel

Refrain:

Refrain:

6. Aberdeen


Du hast mich gehen sehen
Im Regen
Ich wollte sterben
Aber du bist mir gefolgt

Du hast meine Hand genommen
Ich dachte ich muß schreien
Du hast sie festgehalten
Ich wollte dich küssen
Das Leben, der Tod,
Alles kam ins schwanken
Als du mich geliebt hast

Wie eine Welle fortgespült
Habe ich meine Leidenschaft
Auf dem Sand hinterlassen

Ich möchte ihnen sagen,
Ich bin wie berauscht
Und so ist es
Ich kann nichts sagen
Mein Körper wird weggeschwemmt
Aber es ist mein Leben
Es ist mein Leben

Ich liebe dich, Ich liebe dich
In meinem Kopf dreht sich ein Karussell
Ich liebe dich, ich liebe dich,
Mein Herz ist geschmolzen wie Schnee

Auf dem Strand in Aberdeen
Auf dem Strand in Aberdeen


Ich wollte nicht wiederkehren
Im Regen
Wollte mich anschmiegen
In unserem Nest

Du hast meine Hand genommen
Ich wäre dir gefolgt
Auf allen Wegen, bis zum Ende deines Lebens
Meine Freunde auf der Erde, vergeßt mich
Ich bin nicht mehr von hier


Wie eine Welle fortgespült
Habe ich meine Leidenschaft
Auf dem Sand hinterlassen

Ich möchte ihnen sagen
Ich bin wie berauscht
Und so ist es

Ich kann nichts sagen
Mein Körper wird weggeschwemmt
Aber es ist mein Leben
Es ist mein Leben

Ich liebe dich, ich liebe dich
Diese Worte, die ich im Zorn verbrannt hatte
Ich liebe dich, ich liebe dich
Die habe ich für dich wiederbelebt
Um dich zu blenden

Ich liebe dich, ich liebe dich

7. Rescue (Ich beschütze dich)


Wenn der Morgen kommt
Sind meine Gedanken bei dir
Ich wünschte so sehr du wärst hier

Vergessen wir alles
Auch die Distanz, die uns trennt
Und fangen wir neu an

Ich habe noch auf den Lippen das Salz deiner Haut
So viele Erinnerungen

Refrain
Rufe einfach meinen Namen
Und ich beschütze dich
Ich bin da, ich liebe dich
Ich werde alles für dich tun
Rufe einfach meinen Namen
Und ich beschütze dich
Es gibt nichts, daß wir nicht schaffen können

Du sagst immer
Daß dein Leben bei mir ist
Ich werde nicht ohne dich leben

Fliegen wir weit weg
Von denen die sagen,
Unsere Liebe wäre ein Fehler

Geschichten haben einen Anfang und ein Ende
Doch ich will das Schicksal ändern

Refrain

Getrennt von dem Mann
Der mir so viel gegeben hat
Kann ich nicht atmen

Refrain

8. Prince (Mein Prinz)

Ich weiß, er kommt eines Tages
Und weckt mein schlafendes Herz
Er überrascht mich in meiner Nacht,
Und lächelt mich an

Ich weiß, der Tag wird kommen
Eine Welt der Gefühle
In der die Liebe regiert
Ich werde an seiner Seite sein

Refrain:
Hör mein Herz, es schlagt für dich
Ich schreie und rufe dich, ich weiß, Du siehst mich
Erhör mein Gebet, es kommt aus meiner Seele,
Mach eine Frau aus mir
Die Realität kann meine Träume nicht stören
Niemand anderes wird mich bekommen
Trete in mein Leben, es wartet nur auf dich
Du bist mein Prinz

Ich weiß, er kommt eines Tages
Weckt mein schlafendes Herz
Küßt mich wie süßer Likör
Und lächelt mich an

Refrain


Der Tag bricht an
Ich schaue in den Himmel
Eine Nacht geht zu Ende
Sein Bild, sein Gesicht
Geht mir nicht aus dem Sinn

9. Jour et Nuit (Tag und Nacht)

Es gibt Männer, die über Liebe reden
Es gibt Mütter, die beten
Auf unseren Fernsehern, Kinder im Krieg
Obdachlose, gebrochene Träume

Es gibt Schönheitsköniginnen, Millionen zu verdienen
Neue Bräunungscremes
Ozeane, Bäche, die sterben,
Und rosarote Pillen zum träumen
Welche Zukunft? Wie soll man sich entscheiden?

Ich bin geboren, ich bin am Leben
Ich kann lieben, ich kann leiden,
Aber sagt mir wie ich leben soll
Tag und Nacht, Tag und Nacht
Will ich wachsen

Es gibt Bildschirme gegen die Einsamkeit
Und virtuelle Liebe
Man sieht uns zu, Satelliten fliegen nachts vorbei
Welche Zukunft? Wie soll man sich entscheiden?

Ich bin geboren, ich bin am Leben
Ich kann lieben, ich kann leiden,
Aber sagt mir wie ich leben soll
Tag und Nacht, Tag und Nacht
Will ich wachsen

Ich bin geboren, ich bin am Leben
Ich kann lieben, ich kann leiden,
Aber sagt mir wie ich leben soll
Tag und Nacht, Tag und Nacht
Will ich wachsen

Tag und Nacht, Tag und Nacht
Eine neue Lebensart erfinden
Meine Wahrheit finden

10. Jeanne

Tanze, tanze mein Leben
In einer Welt ohne Gnade

Verjage, verjage die Langeweile
Und den Tod, der uns überall umgibt

Tröste, tröste die Kinder, die sich lieben
In den Straßen von Paris

Sie nennen dich Jeanne, und Jeanne lächelt...

Tanze nach dem Schrei des Lebens
Kämpfe sind nur laut

Verbrenne dein Leben
Ohne Angst vor Flammen oder Klingen

Sie sagen du wärst irre
Und liebst die Verdammnis

Sie nennen dich Jeanne
Du bist voller Leben


Refrain:
Ich bin wie sie
Ich komme vom Himmel
Klar wie Wasser in Seen und Bächen
Ich bin wie sie
Ich komme vom Himmel
Mehr als die Luft des ewigen Schnees

Tanze, tanze mein Herz
In einer Welt voller Schatten

Singe, singe meine Nächte
Und das Verlangen nach verbotener Liebe

Wiege, wiege die verletzte Liebende,
In den Armen der Seine
Sie nennen dich Jeanne, und Jeanne lächelt

Refrain

Engel oder Dämon
Sie schreien deinen Namen
Rebellische Seele
Du verzauberst sie
Singe, singe mein Leben

11. Etoile (remix)